Montag, 5. November 2007

Kinderkochtag: Panierte Kalbsschnitzel mit Ofenkartoffeln

Unsere Kinder scheinen Feuer gefangen zu haben. Nachdem sie uns bereits am Sonntag abend mit selbstgemachter Pizza verwöhnt hatten, sollte es heute abend ihr Leibgericht geben: panierte Schnitzel. Sie haben alles vom Einkauf bis zum Kochen alleine bewältigt, nur beim Braten war ich etwas behilflich. Und sie legen Wert darauf, dass ihr Essen in diesem Blog erscheint. Voilà:

Zutaten:
8 dünne Kalbsschnitzel
Semmelbrösel, am besten selbst hergestellt mit alten Brötchen
4 Eier
Mehl
250 gr. Butterschmalz
1,5 kg festkochende Kartoffeln
Olivenöl
Paprika
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Schnitzel halbieren und mit einem schweren Gegenstand etwas plattklopfen, von beiden Seiten salzen und pfeffern. Die Schnitzel panieren (erst durch Mehl, dann durch die Eier und abschliessend durch die Semmelbrösel ziehen) und sofort in reichlich Butterschmalz von beiden Seiten braten. Dabei die Pfanne leicht schwenken, so dass die Butter auch auf die Oberseite der Panade läuft (das war mein Job ;-). Kartoffeln schälen und in Ecken schneiden, dann zusammen mit dem Olivenöl und dem Paprika in eine Ziploc-Tüte füllen und mit den Fingern kräftig durchmengen. Anschliessend auf einem Backblech verteilen und bei 160 Umluft kross werden lassen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Perfekt soufliert Dein Schnitzel! Hast Du auch ein paar schöne Weine in der Türkei getrunken, Martin?

Martin
www.berlinkitchen

Der Kochknecht hat gesagt…

Nee, weinmäßig siehts in der Türkei ganz, ganz schlecht aus. Selbst die teuersten türkischen Weine (bis 30, 40 Euro) habe ich nur als Plörre kennengelernt. Was blieb, waren 08/15-Weine a la Mondavi zu völlig überteuerten Preisen (3-4 mal so teuer wie in D.). Da mir auch das türkische Bier (Efes) nicht geschmeckt hat, bin ich irgendwann ganz auf Raki umgestiegen ;-) Umso größer ist jetzt aber meine Freude über den eigenen Weinkeller :-))

lamiacucina hat gesagt…

der Kinderkochtag wird auch gelesen. Mein Respekt und Kompliment. Hätt ich mit grossem Spass mitgegessen. Wenn auch in einer Grossfamilie Wert auf gute Küche gelegt wird, so wird damit etwas gepflanzt an dem sich der Nachwuchs ein Leben lang dran erfreuen darf.

Barbara hat gesagt…

Klasse, das kann sich echt sehen lassen, was Eure Kinder fabriziert haben! :-)

Raki zu trinken war übrigens eine gute Wahl. ;*)

Bolli hat gesagt…

Oh wie lecker! Schnitzel!

Und dann noch von den Kidis gekocht, chapeau! Nehme jederzeit Eure Kinder zur Pflege......

Der Kochknecht hat gesagt…

Ich werde die Komplimente weiterleiten, das wird ihnen nochmals Auftrieb geben!