Donnerstag, 30. Oktober 2008

Risotto mit Kürbis, Amaretti, Balsamico und Gorgonzola-Sauce

Aus dem aktuellen Feinschmecker ein Rezept der Piemonteser Köchin Luisa Valazza. Die Kombination der einzelnen Geschmackskomponenten ist sensationell. Mein Rat: Unbedingt nachmachen, es lohnt sich! Und damit es gelingt, gibt es hier das genaue Rezept.



Zutaten (für 4 Personen, wir haben die doppelte Menge verwendet):
Sauce
400 ml Sahne, 120 gr Gorgonzola und 80 gr Ziegenfrischkäse, Salz

Risotto
3 El Butter, 2 gewürfelte Schalotten, 300 gr gewürfelter und blanchierter Kürbis, 200 gr. Risottoreis, 1 Liter Gemüsebrühe (bei uns: Hühnerbrühe), 2 geh. El Parmesan, 6 Amaretti

Zubereitung:
Butter zerlassen, Schalotten darin farblos anschwitzen. Kürbis und Reis hinzufügen. Nach und nach die heiße Brühe angießen. Unter gelegentlichen Köcheln den Reis fertigkochen, so dass er noch leichten Biss hat. Parmesan und 2 zerbröselte Amaretti einrühren.

Für die Sauce die Sahne auf zwei Drittel einkochen. Käse darin bei niedriger Hitze schmelzen. Durch ein Sieb streichen. Salzen.

Anrichten:
Risotto auf vorgewärmte Teller verteilen. In der Mitte etwas Gorgonzola-Sauce und die restlichen zerbröselten Amaretti geben. Mit Balsamico beträufeln.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Mich als Risottoliebhaberin freut natürlich jedes weitere Risotto-Rezept besonders - DANKE!

Anonym hat gesagt…

Das glaub ich ja nicht, dieses Rezept wollte ich in den kommenden Tagen auch nachkochen.

Überhaupt hat mir der Bericht über dieses Restaurant sehr, sehr gut gefallen, endlich mal wieder raffinierte "down to earth" Küche. Ich kann die Molekular-Gerichte einfach nicht mehr sehen.........

Alles Gute,
Martin
www.berlinkichten.com

Der Kochknecht hat gesagt…

Hallo Martin, tu es: es lohnt sich wirlich. Kürbisrisotto hatten wir ja schon häufiger gekocht, aber die Kombination mit Gorgonzola, Balsamico und Amaretti ist einfach sensationell. Die ganze Familie war sich einig, dass dies das beste Risotto - wir kochen das häufig - seit langem war.

bolliskitchen hat gesagt…

passt alles wunderbar zusammen!

Mixe einfach die Hälfte des Kürbisses ( sagt man das so?) und gebe dann dieses Purée zu dem Risotto.......So mache ich es immer....auch wegen der Farbe!

lamiacucina hat gesagt…

alles von Frau Vallazza wird blind nachgekocht. Die kocht phänomenal.

Anonym hat gesagt…

Na sowas, Du kennst die Robert?

Also ich habe mir heute die Zutaten für das Risotto besorgt und am WE wird nachgekocht.

Martin
www.berlinkitchen.com

Heidi hat gesagt…

Die Nahaufnahme sieht ja umwerfend aus, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Schon gebunkert!

weinreise hat gesagt…

Fettbombe!!!!

Sieht aber lecker aus und ich hatte mir vorgenommen, das Rezept auch mal nachzukochen, nachdem ich´s im FS gesehen hatte.

kulinarische Grüße

weinreise

Der Kochknecht hat gesagt…

Ich hatte auch befürchtet, dass das Gericht zu schwer sein würde. War es dann aber überraschenderweise gar nicht :-)

mipi hat gesagt…

Coole Kombination. Liest sich köstlich.