Montag, 24. März 2008

Haselnusseis und -plätzchen mit Mousse au Chocolat

Die Zubereitung von Haselnusseis erfolgt analog dem Rezept für Vanilleeis. Etwas weniger Vanille verwenden, dafür die Sahne-Milch-Mischung mit gut 100 Gramm frisch geriebenen Haselnüssen aromatisieren und anschließend rund 30 Minuten ziehen lassen. Dann durch ein feines Sieb geben, sonst bekommt das Eis später eine sandige Konsistenz. Bevor die Eismasse in die Eismaschine kommt, werden noch einige kleingehackte und geröstete Haselnussstücke untergerührt.



Wie immer bei der Eisbereitung stellte sich uns die Frage, was mit den vielen ungenutzten Eiweißen geschehen soll. Diesmal verwerteten wir einen Teil spontan zu Haselnussplätzchen (mit Mehl, Backpulver, Zucker, Vanille), den anderen Teil zu Mousse au Chocolat (mal ohne Eigelb, dafür mit Butter, Sahne, Creme Fraiche, Orangenschale und einem Schuss Cointreau). Die Plätzchen waren uns dann aber nicht süß genug und so setzten wir noch Karamell an, um sie darin zu baden.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Yumm, das ist ja oberlecker!!! :-)

An Haselnusseis habe ich mich noch nie gewagt, die Kombination mit der Mousse und den karamellisierten Plätzchen ist natürlich der Oberhammer! Da wäre ich gerne mit am Tisch gesessen!!!

Nysa hat gesagt…

ja da könnt ihr gleich noch einen stuhl an den tisch stellen für mich! super-kombi und auf jeden fall nachmachenswert! lg

Bolli hat gesagt…

Lecker!!!!!!

Eis kommt eh immer gut, zum Glück habe ich keine Eismaschine, sonst gäb's jeden Tag Eis!
Will mit aber bald den Pacojet zulegen....

übrigens, ich habe den Thermomix, der st echt top....davon bräuchtest Du aber dann 2!