Donnerstag, 8. November 2007

Spaghetti mit Pastinaken und Spitzkohl

Häufig gibt es bei uns unter der Woche Pasta, so auch heute abend. Das geht schnell und man hat nahezu unbegrenzte Variationsmöglichkeiten, so dass es auch nie langweilig wird. Wenn es nach den Kindern ginge, könnte es bei uns jeden Tag Nudeln geben.

Zutaten:

800 gr. Spaghetti
4 Pastinaken
2 Schalotten
1/2 Spitzkohl
150 gr. Copa, in kleine Stücke geschnitten
1/4 Liter Hühnerfond
1/4 Liter Sahne
Salz, Pfeffer, Curry
Olivenöl
Parmesan

Zubereitung:
Die Pastinaken schälen und in kleine Stifte schneiden, die Schalotten kleinhacken. Beides gemeinsam mit dem Copa in Olivenöl anbraten. Dann den Spitzkohl sehr fein schneiden und mit in die Pfanne geben. Etwa 10 Minuten braten lassen, dann den Hühnerfond und die Sahne angießen und einkochen lassen. Mit (gutem!) Curry, Salz und Pfeffer abschmecken.



Die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen und abgiessen. Dabei 2 Tassen vom Kochwasser auffangen. Nun alles miteinander vermischen und mit gehobeltem Parmesan servieren.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

wenn es nach mir ginge, könnte es auch jeden Tag Pasta geben.Nette Idee, den Kohl zu verarbeiten.

Barbara hat gesagt…

Das sieht sehr sehr lecker aus!!!

Bei mir könnte es auch jeden Tag Nudeln geben, und wenn ich ehrlich bin, gibt es auch fast jeden Tag welche...

Was ist denn Copa?

Bolli hat gesagt…

Hier genauso!
Es wird einem nie langweilig mit den Nudeln, und, man schöpft ja nie alle Möglichkeiten aus!
Deine hier gefällt mir sehr gut!

Der Kochknecht hat gesagt…

Coppa ist dieser italienische, rohe Schinken aus dem Schweinenacken, die verwenden wir häufig bei Pastagerichten.