Dienstag, 5. Februar 2008

Schweinefilet mit Sesamkruste auf Schwarzwurzel-Möhrengemüse mit Orangenmarinade

Ein leichtes, asiatisch angehauchtes Abendessen. Wir mögen das Schweinefilet noch ganz leicht rosa, dann ist es am saftigsten.



Zutaten:

2 Schweinefilets vom Bioschwein, insgesamt 1,2 kg
Butterschmalz
1 El Honig
1 El gute Sojasauce
1 El gerösteten Sesam

500 gr. Schwarzwurzeln
500 gr. Urmöhren
Saft einer Orange
2 El Olivenöl
2 El Sojasauce
1 Stück Ingwer, walnußgroß, gerieben
1 kleine Chilischote, kleingehackt
1 Stück Zitronengras

Zubereitung:
Die Schweinefilets in Butterschmalz gründlich von allen Seiten anbraten und herausnehmen. Die Sojasauce mit dem Honig und dem Sesam zu einer Paste verrühren und damit die Filets einpinseln. Für rund 25 Minuten kommen die Filets bei 120 Grad in den Ofen.

Scharzwurzeln und Möhren schälen, in kleine Stücke schneiden und blanchieren. Aus den übrigen Zutaten eine Marinade herstellen und das Gemüse für ein paar Stunden darin marinieren. Dann die Marinade abgießen und zur Seite stellen. Das Gemüse wird nun in Butterschmalz angebraten und mit der Marinade abgelöscht.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Zu Weihnachten hatten wir Iberico-Schweinefilet. Ich sag Dir, das schmeckt lecker. Nicht ganz billig, aber jeden Cent wert. Hatte ein zartes Aroma von
Maronen.

Die Sesamkruste werde ich mal für normales Schweinefilet ausprobieren, sehr lecker!

Martin
www.berlinkitchen.com

Der Kochknecht hat gesagt…

Hmm, ich kenne Iberico-Schwein als Schinken -> Lomo. Ganz toller Geschmack! Aber sündhaft teuer ...

lamiacucina hat gesagt…

Fleisch, Mischgemüse und die einfache Zutatenliste gefallen mir. Viel Geschmack mit wenig Aufwand.